Ausgewählte Natur-Artikel aus dem FALTER


Hier finden Sie redaktionell ausgewählte Top-Stories aus dem Ressort Natur.
Alle Natur-Artikel finden Sie im FALTER-Archiv.

Natur

 

Muss das weg?

Für das neue Großkraftwerk Kaunertal soll ein Gebirgstal einem Stausee weichen, und Ötztaler Wildflüssen wird das Wasser abgezapft. Das umstrittene Projekt wirft eine Grundsatzfrage auf: Wie viel Naturzerstörung müssen wir im Namen der Energiewende hinnehmen?
GERLINDE PÖLSLER | aus FALTER 38/22   

 

Wer schützt sie?

Rinder, die in Jauche versinken. Abgemagerte Lämmer, sterbende Katzen – und überall Tierleichen in allen Verwesungsstadien. Seit zehn Jahren sind enorme Missstände auf dem Traismaurer Hof bekannt. Wie kann das passieren?
GERLINDE PÖLSLER | aus FALTER 37/22   

 

Der tote Fluss

Innerhalb von vier Wochen verendeten bis zu 400 Tonnen Fisch im deutsch-polnischen Grenzfluss Oder. Die rechtskonservative polnische Regierung versucht, die Naturkatastrophe zu einem Sabotageakt der Deutschen umzudeuten
MICHAŁ KOKOT | aus FALTER 36/22   

 

„Der Alpenraum ist doppelt so stark betroffen“

Der Klimawandel lässt bei uns Oliven und Feigen gedeihen. Ist das eine Chance für die heimische Landwirtschaft?
SIMON STEINER | aus FALTER 35/22   

 

Alles fließt

Das Life-Iris-Projekt will Österreichs Flüsse renaturieren. Wenn Flussbetten mehr Raum bekommen, profitieren Biodiversität und Hochwasserschutz
LINA PAULITSCH | aus FALTER 34/22   

 

„Soll man Mitleid mit einem Wolf haben, der eine Herde tötet?“

Der eine braucht Frischfleisch, um seine Jungtiere aufzuziehen. Die andere fürchtet um das Leben ihrer Kinder – und um ihr eigenes. Die Situation ist vertrackt. Der Falter hat Wolf und Mutterschaf zum klärenden Streitgespräch geladen
PETER IWANIEWICZ | aus FALTER 33/22   

 

Auf der Jagd nach dem Wind

Der Ausbau der Windkraft stockt in Österreich – trotz Klima- und Energiekrise. Umweltministerin Leonore Gewessler baut nun mit der neuen Umweltverträglichkeitsprüfung eine Drohkulisse für jene Bundesländer auf, die bei der Energiewende bremsen
BENEDIKT NARODOSLAWSKY | aus FALTER 32/22   

 

„Die Schmuggler sind sehr einfallsreich“

Seit 40 Jahren gilt in Österreich das Washingtoner Artenschutzübereinkommen. Der zuständige Experte im Finanzministerium Gerhard Marosi über den illegalen Handel mit seltenen Tieren, gefährliche Souvenirs und Chamäleons in Socken
BENEDIKT NARODOSLAWSKY, MARIA MOTTER | aus FALTER 31/22   

 

Heiße neue Welt

Hitzewellen, austrocknende Seen, extremes Wetter – die Klimakrise hat Österreich bereits voll im Griff. Wie soll all das weitergehen? Eine Reise durch Stadt, Land, Fluss
BENEDIKT NARODOSLAWSKY, KATHARINA KROPSHOFER | aus FALTER 30/22   

 

Der alpine Fußabdruck des Menschen

Gletscher schmelzen, die Baumgrenze verschiebt sich, Arten wandern, Lebensräume verschwinden: Wie wir Spuren in der unberührten Natur in den Hohen Tauern hinterlassen, ohne sie je betreten zu haben
BENEDIKT NARODOSLAWSKY | aus FALTER 29/22