Leaders of the Free World

Elbow


Die Spatzen pfeifen es von den Dächern und haben Recht: Coldplay sind doch nicht die besseren U2, Elbow dafür eindeutig die besseren Coldplay. Das Schlagzeug rummst auf ihrem dritten Album gelegentlich zwar sehr ordentlich, kann der elegischen Grundstimmung dieser Gitarrenpophymnen aber nichts anhaben. Die Texte tragen das ihre zum stimmigen Gesamteindruck bei und bewegen sich vorwiegend zwischen Schilderungen überzogenen Alkoholkonsums ("I drink until the doorman is a Christmas tree") und der Beschäftigung mit einer Liebe, die scheinbar ausschließlich als Erinnerung, als Scheitern und als Verlust zu haben ist. Eine Platte wie ein vorgezogener Herbsteinbruch: Nebel, Depression, Selbstverlorenheit - aber auch von schwer ergründbarer Schönheit.

Gerhard Stöger in FALTER 37/2005



ANZEIGE


FALTER abonnieren
×