Flötensonaten

Jaap ter Linden, Jacques Ogg, Wilhelm Friedemann Bach


Drei mal Bläser

Auch für Flötisten gibt's leider deutlich weniger tolle Musik als für Geiger oder Pianisten. Also haben die Originalklangspezialisten Wilbert Hazelzet und Marion Moonen einige interessante Raritäten ausgegraben: Unterstützt von Jaap ter Linden (Cello) und Jacques Ogg (Cembalo) stellen sie - teilweise in Ersteinspielung - Flötensonaten von Wilhelm Friedemann Bach vor (Berlin Classics/Edel): ganz eigenwillige, technisch anspruchsvolle, melodisch und harmonisch oft kühne Musik, die den heute kaum mehr geschätzten Lieblingssohn des Thomaskantors als originellen Komponisten zeigt.

Carsten Fastner in FALTER 35/2005



ANZEIGE


FALTER abonnieren
×