Details

Richard Davis


Richard Davis machte bislang vor allem als Stimme der poppigen Technoproduzenten Swayzak von sich reden, mit "Details" legt er sein zweites Soloalbum vor. Darauf widmet er sich der harmonischen Verschmelzung von minimalen House/Techno-Klanglandschaften und Songstrukturen. Es kann hier schon mal drei Minuten dauern, bis der Gesang einsetzt, doch Geduld zahlt sich aus - die immer ein wenig depressiv klingende Stimme des Engländers zählt zum Berührendsten, was blauäugiger Gesang abseits gängiger Soulästhetiken zu bieten hat. Zum Tanz eignet sich diese intime Platte zwar weniger, die Sogwirkung ist dennoch beträchtlich.

Sebastian Fasthuber in FALTER 32/2005



ANZEIGE


FALTER abonnieren
×