The New Fellas

The Cribs


"England brennt", titelte der deutsche Musikexpress kürzlich und freute sich über einen neuen Britpop aus dem Geiste des Postpunk, wie ihn derzeit wieder unzählige junge Männer mit ihren Stromgitarren propagieren. Bloß: Wenn alles geil ist, ist irgendwann nichts mehr geil, und so wird es durchaus spannend, wer neben den bald mit neuem Album antanzenden Franz Ferdinand denn wirklich mehr als ein kleines Strohfeuer entfachen kann. Das Brüdertrio The Cribs wird es mangels Unverwechselbarkeit eher nicht sein. Die Wartezeit aufs nächste Strokes-Album lässt sich mit diesem von Edwyn Collins schnörkellos in Szene gesetzten, keinesfalls unlässigen Retrorock aber gut vertreiben.

in FALTER 26/2005



ANZEIGE


FALTER abonnieren
×