Tales From Turnpike ...

Saint Etienne


Für den großen Erfolg waren Saint Etienne auch in ihrer poppigsten Phase Mitte der Neunziger - es regierte damals Britpop - zu smart und zu eigen. Nach mehreren etwas experimentelleren Alben besinnt sich das englische Trio um die stimmliche Sympathieträgerin Sarah Cracknell jetzt wieder auf seine Kernkompetenzen, die zwischen Sixties-Seligkeit samt Beach-Boys-Chören, Indie-Disco und Songcontest-Liedern aus einer besseren Welt liegen. Verpackt haben Saint Etienne all das in einen Songreigen über einen Tag in einem fiktiven Sozialbau. Heraus kommt kein Sozialkitsch, sondern das luftigste und schönste Album der Band seit einiger Zeit.

in FALTER 25/2005



ANZEIGE


FALTER abonnieren
×