Im FALTER besprochene CDs

CD-Rezensionen aus FALTER 4/2005

R&G-Rhythm & Gangsta

von Snoop Dogg | rezensiert in FALTER 4/2005
Hundchen will Knochen Das Album "R&G" von Snoop Dogg zeigt HipHop in seinem ganzen Spektrum zwischen Glanz und Gosse. Keine Angst, er beißt nicht. In Wirklichkeit, so rappt Calvin … weiter »

Re: Brahim-Abdullah Ibrahim Rem

von Diverse | rezensiert in FALTER 4/2005
Abdullah Ibrahims eingängige Fusion südafrikanischer Rhythmen und Melodien mit jazzigen Phrasierungen und einem guten Schuss Spiritualität sind anscheinend auch ein gutes … weiter »

Get Lifted

von John Legend | rezensiert in FALTER 4/2005
An Selbstvertrauen mangelt es John Stephens nicht, adelt sich der junge Sänger, Songwriter, Multiinstrumentalist und Produzent im Künstlernamen doch gleich selbst zur Legende. Eine … weiter »

Digital Ash in a Digital Urn

von Bright Eyes | rezensiert in FALTER 4/2005
Ein bisschen Frieden Das US-Singer-Songwriter-Wunder Bright Eyes veröffentlicht gleich zwei neue Alben mit herzerweichenden Gesängen gegen die Finsternis. Schon Düstermann Nick … weiter »

Parlando

von Bertl Mütter | rezensiert in FALTER 4/2005
Müttersprache Bertl Mütter ist ein Virtuose der Erzählung auf Posaune und Euphonium. Demnächst stellt er gemeinsam mit dem Schriftsteller Josef Haslinger sein neues Album "Parlando … weiter »

Schöne Wiege meiner Leiden

von Werner Güra, Christoph Berner, Johannes Brahms, R... | rezensiert in FALTER 4/2005
Johannes Brahms, Clara und Robert Schumann hatten die aufregendste und tragischste Dreiecksbeziehung der Musikgeschichte. Sie fand nicht nur in zahlreichen Briefen, sondern auch in … weiter »

I'm Wide Awake, It's Morning

von Bright Eyes | rezensiert in FALTER 4/2005
Das US-Singer-Songwriter-Wunder Bright Eyes veröffentlicht gleich zwei neue Alben mit herzerweichenden Gesängen gegen die Finsternis. Schon Düstermann Nick Cave wusste in einem … weiter »

ANZEIGE


FALTER abonnieren
×