Cracq Magic Intern.

De Vibroluxe


Nenad Stankov alias De Vibroluxe, Weltenbummler aus Novi Sad, hat für sein Debütalbum in Studios zwischen Wien und Santorin sowie mithilfe zahlreicher Gastmusikanten einen sehr ordentlichen Elektro-Funk-Eintopf zusammengerührt. Zwischen satten Bässen, jazzigen Rhodes-Einsprengseln, Vokalpassagen und einer Mischung aus House- und Breakbeats überschreiten die Zutaten zwar nie die genreübliche Standardrezeptur, im Vergleich zu anderen Nu-Jazz-Produzenten zerkocht De Vibroluxe jedoch nichts, sondern weiß durch angenehmen Restbiss zu überzeugen.

in FALTER 3/2005



ANZEIGE


FALTER abonnieren
×