Hang on Little Tomatoe

Pink Martini


Der erste Eindruck ist nicht falsch, dennoch trügt er. Was zunächst nach einem Mix internationaler Easy-Listening-Klassiker klingt, entpuppt sich als süchtig machende Zusammenstellung raffinierter Eigenkompositionen. Das smarte Salonorchester aus Oregon rund um den Harvard-Musikus Thomas M. Lauderdale hat bewährte Ingredienzen aus der halben Musikwelt zusammengetragen - Kubanisches, Jazziges, Klassisches, Italianità und Franchness -, um daraus süffig-elegante Songcocktails zu mixen, die harmlos daherkommen, bald jedoch trunken machen. Woran nicht zuletzt die betörende Stimme von China Forbes Schuld hat.

in FALTER 1-2/2005



ANZEIGE


FALTER abonnieren
×