The Concretes

The Concretes


The Concretes aus Stockholm gehören zu der Sorte von Popnarren, die jahrelang all ihren Freunden mit Geschichten über ihre Band in den Ohren lagen - auch wenn diese erstmal nur in ihren Köpfen existierte. Dort wuchs sie sich immer mehr zur fixen Idee aus, die nach einer realen Manifestation verlangte. Das Album "The Concretes" beweist nun aufs Schönste, wie zielführend es manchmal sein kann, zu warten. Derart in sich ruhende Musik voll Popmagie und Zaubermelodien, deren Sängerin sich glücklicherweise nicht zwischen süßen Girlgroup-Vorbildern (The Ronettes) und der kühlen Nico entscheiden will, braucht nämlich ihre Zeit. Dafür kennt sie kein Ablaufdatum.

in FALTER 36/2004



ANZEIGE


FALTER abonnieren
×