Live in Hyde Park

Red Hot Chili Peppers


Wer für die Monsters of Funkrock nicht bis Wiener Neustadt fahren wollte, darf sich nun über dieses Rundum-Wohlfühlpaket in Form einer Doppel-CD freuen, die die Live-Stärken der Band ohne die unangenehmen Nebenerscheinungen eines großen Festivals vermittelt. In puncto Intensität, Spielfreude und Prägnanz kann es im Mainstream-Rock dieser Tage kaum jemand mit den Red Hot Chili Peppers aufnehmen. Über die Dauer von zwei Stunden schaffen sie es mit ihrer nur selten ins Leere laufenden Darbietung sogar, die Unterschiede zwischen dem Funk-Frühwerk und den späteren Pop-Platten harmonisch zu verwischen.

in FALTER 31/2004



ANZEIGE


FALTER abonnieren
×