LP3

Ratatat


Ratatat, das klingt nach Maschinengewehrfeuer. Das New Yorker Synthesizer-und-Gitarren-Duo Mike Stroud und Evan Mast fühlt sich mit seiner Mischung aus Rock, Electronica und HipHop dabei eher im gemächlichen Tempo wohl. Auf ihrem dritten Langspieler experimentieren die Neptunes für Studenten, die zum Spaß auch schon mal waschechte Südstaaten-Prollrapper remixen, mit für sie neuem Instrumentarium: Live-Percussions, Piano, Mellotron und sogar ein Spinett sorgen für Abwechslung, ohne die Arrangements zu überfrachten. Ergebnis: ein schöner Hybridsound, zu dem man sich Thom Yorkes Gesang vorstellen könnte.

Sebastian Fasthuber in FALTER 30/2008



ANZEIGE


FALTER abonnieren
×