Pacific Ocean Blue & Bambu

Dennis Wilson


Es muss an den Grabenkämpfen bei den Beach Boys gelegen haben, dass Brian Wilson stets als deren alleiniges Kreativzentrum verkauft wurde. Bruder Dennis, übrigens der einzige Surfer der Gruppe, war nicht minder begabt, wie diese überfällige Wiederveröffentlichung seines einzigen zu Lebzeiten erschienenen Soloalbums aus dem Jahre 1977 beweist. Die Stimme ist gezeichnet von Alkohol und Drogen, die bluesig-gospelige Musik dagegen von ergreifender Schönheit und merkwürdiger Reinheit. Fans freuen sich: Die für den nie fertiggestellten Nachfolger "Bambu" aufgenommenen Songs sind ebenfalls inkludiert.

Sebastian Fasthuber in FALTER 28/2008



ANZEIGE


FALTER abonnieren
×