Cut Copy

Cut Copy


In ihrer Heimat werden Cut Copy als Retter der australischen Popmusik gesehen. Das mag auch damit zu tun haben, dass Australien, gemessen an seiner Größe, nicht eben viele bemerkenswerte Bands hervorgebracht hat. Umso toller ist das Trio aus Melbourne, das mit viel jugendlichem Charme und Überschwang Synthiepop und Indierock, House und Psychedelia zusammenführt. Produziert hat "In Ghost Colours" Tim Goldsworthy von DFA, der auch schon Hercules & Love Affair abmischte. Cut Copy verhalten sich zu deren Discopop-Abstraktionen in etwa wie eine aufgedrehte Kindergruppe zu coolen Erstsemestern.

Sebastian Fasthuber in FALTER 27/2008



ANZEIGE


FALTER abonnieren
×