Auffallen durch umfallen

Peters


Wenn eine junge Rockband jahrelang an den 32 Minuten Musik ihrer Debüt-CD herumschraubt, folgt sie entweder einer ganz speziellen Mission, oder sie verzettelt sich komplett. Bei Peters ist alles gutgegangen: Dicht gewobenen, bei all seiner Lust am Hakenschlagen jedoch auch überraschend zugänglichen und stellenweise durchaus tanzbaren Rock mischt dieses bemerkenswerte deutsche Sextett mit keinesfalls alltäglicher Textpoesie, die mal melodisch gesungen und dann wieder ganz im Stil des Goldene-Zitronen-Sängers Schorsch Kamerun gehetzt deklamiert wird: "Keine Sorge, hier wird gar nichts wieder gut."

Gerhard Stöger in FALTER 16/2008



ANZEIGE


FALTER abonnieren
×