La Paloma VI


Flieg, Taube, flieg!

Das Sehnsuchtslied lässt ihn nicht los, den Münchener Soundforscher und Plattensammler Kalle Laar. Nach einigen Jahren Pause setzt er seine verdienstvolle Compilation-Reihe mit Aufnahmen von "La Palomas" aus aller Welt nun mit den CDs "La Paloma #5" und "La Paloma #6" (Trikont/Hoanzl) fort, deren erste auch als Soundtrack zu Sigrid Faltins Dokumentarfilm über das Lied dient und eine akustische Reise auf seinen Spuren durch alle Welt bietet. Sie beginnt im Baskenland, genauer in Vitoria, wo der "La Paloma"-Komponist Sebastián de Yradier seine letzten Jahre verbrachte. Die Glocken des Rathauses spielen stündlich seine Melodie. Doch nicht nur hier reklamiert man die Taube für sich. Auch in Kuba, von dessen Habaneras Yradier beeinflusst war, und in Zanzibar zählt das Lied zur nationalen Folklore. In Mexiko galt es lange als Hymne der Linken, noch früher diente es als Schmähgesang auf Maximilian.
"Alles, was sich im Leben abspielt, ist in ,La Paloma' enthalten", darf im Booklet ausgerechnet der Hamburger Seemannsschmalzsänger Peter Fläschner verkünden. Doch der Mann hat Recht. Wie sonst ließe sich erklären, dass es in Zanzibar am Ende einer Hochzeit gespielt wird, in Rumänien dagegen am Ende eines Begräbnisses? Die älteste erhaltene Aufnahme stammt übrigens aus Kuba. Sie soll zwischen 1883 und 1890 entstanden sein und wurde auf einer Lochplatte gespeichert, die heute in einem Museum aufbewahrt wird. Auch sie ist zu hören.
Folgt "#5" einer Reiseroute und liefert damit einen schönen Einstieg in die Welt "La Palomas", so fährt "#6" einen Zickzackkurs für Fortgeschrittene. Dead Brothers dekonstruieren das Lied, The Pesticles spielen eine gar nicht so üble Punkversion. In der Fassung von 3 Falkner, 1 Huckey wird es zu oberösterreichischer Folklore, bei The Red River Two zu einem waidwund dargebrachten Lovesong. Und wem das nicht reicht, der besorge sich das Buch "La Paloma. Das Lied" (hg. von Sigrid Faltin und Andreas Schäfler, marebuchverlag). In einer Special Edition liegen diesem die ersten vier "La Paloma"-CDs bei. Insgesamt halten wir damit bei 141 Versionen. Ein Bruchteil von Laars Sammlung. Die Taube wird weiterfliegen

Sebastian Fasthuber in FALTER 15/2008



ANZEIGE


FALTER abonnieren
×