The Happy Hobo and the Return of the Freaks

Neoangin


Jim Avignon alias Neoangin ist ein Meister doppelbödiger Niedlichkeit. Als Maler farbenprächtiger Bilder mit Comicnähe hat der seit einiger Zeit in New York lebende Deutsche eine ebenso unverkennbare Sprache entwickelt wie als popmusikalischer Alleinunterhalter. Irgendwo zwischen Easy Listening, Lo-Fi-Elektro-Pop und einer gewissen Ahnung von Techno versammelt Neoangin auf seinem achten Album "The Happy Hobo and the Return of the Freaks" 17 Songs, hinter deren vordergründiger Unscheinbarkeit sich teils echte Hits verbergen. Hits für eine bessere Welt, versteht sich.

Gerhard Stöger in FALTER 15/2008



ANZEIGE


FALTER abonnieren
×