Her First Dance

Alperin Misha


Der aus der Ukraine stammende und in Norwegen lebende Pianist ist ein Freund großer Klarheit: Wie unregelmäßig bestückte Lichterketten funkeln seine zarten Single-Note-Lines im Hallraum des Rundfunkstudios in Lugano. Etwas munterer geht es nur auf "Jump" zu, das ein klein wenig an Mussorgskis "Bilder einer Ausstellung" erinnert. Ansonsten dominiert ein melancholisch und mitunter auch folkloristisch gefärbter Grundton, auf den sich auch Hornist Arkady Shilkloper und Cellistin Anja Lechner einlassen, wenn sie Alperin begleiten oder sich – gleichsam als Gesangsstimme – von diesem begleiten lassen.

Klaus Nüchtern in FALTER 15/2008



ANZEIGE


FALTER abonnieren
×