January

Wasilewski/kurkiewicz/miskiewicz


Marcin Wasilewski (p), Slawomir Kurkiewicz (b) und Michal Miskiewicz haben schon als Teenies gejazzt, sind als rhythm group ihres polnischen Landsmannes Tomasz Stanko zu Weltruhm gelangt und gemeinsam immer noch keine 100 Jahre alt. Vermutlich waren sie immer schon eingefleischte Romantiker und Prince' "Diamonds and Pearls" wird mit jener introvertierten Innigkeit interpretiert, mit der sich Keith Jarrett einem Standard nähert. Wer auf rasantere Improvisationskunst des traumwandlerisch agierenden Trios Wert legt, wird mit Carla Bleys "King Korn" gut bedient und darf hernach bei "The Cat" sogar sacht mitwippen.

Klaus Nüchtern in FALTER 5/2008



ANZEIGE


FALTER abonnieren
×