Playing by Numbers

Kapital Band 1


Das Erstlingswerk des Duos Martin Brandlmayr (Radian) und Nicholas Bussmann war noch stark elektronischen Sounds verpflichtet. Die drei neuen Kompositionen unterscheiden sich durch ihr akustisches Klangbild, zusammengesetzt aus Schlagzeug, Vibrafon, Marimba, Gitarre, Cello und Flöte. Am stärksten ist das Titelstück mit seinen munteren Rhythmus-Patterns. Das folkig angehauchte "Counting the Waves" kommt dagegen nicht richtig vom Fleck. Und die sonische Spielerei "Playing the Night in Vienna" bleibt unter der Wahrnehmungsschwelle. Trotz des warmen Sounds eine Platte, die seltsam kaltlässt.

Sebastian Fasthuber in FALTER 4/2008



ANZEIGE


FALTER abonnieren
×