Follow The Red Line-Live

Chris Potter


Chris Potter, Jahrgang 1971, ist ein versatiler und gefragter Saxofonist, der hier mit seinem (basslosen) Quartett ein typisches Livealbum vorlegt. Der Mitschnitt ist um knapp eine halbe Stunde länger, als die völlig falschen Angaben des Booklet vermuten lassen – nicht immer zu seinem Vorteil, denn die Strategien der Spannungssteigerung sind mitunter etwas gleichförmig, die Soli länglich. Nichtsdestotrotz: Wie "Pop Tune #1" vom langsamen Walzer über Bluesrockpathos zum Funk-Groove findet, hat schon was, und "Togo" (von Ed Blackwell) wird hinsichtlich seiner hypnotischen Suggestivität sehr effektiv genutzt.

Klaus Nüchtern in FALTER 1-2/2008



ANZEIGE


FALTER abonnieren
×