Songs From the Coalmine

Little Annie


Früher hat die regelmäßig zwischen England und den USA pendelnde und nebenbei auch als Malerin tätige Little Annie ihre stets sehr poetisch angelegten Songs gerne in harsche Klänge gekleidet und so Schnittmengen von Dub und Industrial erkundet. Ihr von Antony Hegarty (Antony & The Johnsons) co-produziertes aktuelles Album lässt diese künstlerische Vergangenheit kaum mehr erahnen. Durchwegs akustisch instrumentiert, ist jetzt eine um Barjazz und Folk wissende Form stimmungsvoller Erwachsenenpopmusik zu hören, deren Zentrum freilich erneut Little Annies wortgewaltiger Vortrag bildet.

Gerhard Stöger in FALTER 29/2007



ANZEIGE


FALTER abonnieren
×