Yellow Lounge Compiled by Rufus Wainwright

Rufus Wainwright


Mit seiner Mischung aus Tragödie, Opulenz und Zugänglichkeit zählt Rufus Wainwright zu den interessantesten Figuren im aktuellen Pop. Dass er auch ein Fan und Kenner klassischer Musik ist, demonstriert diese Zusammenstellung für die Deutsche Grammophon. Wainwright entführt den Popmaxl in eine fremde Welt; von Tschaikowsky und Beethoven geht die Reise über Schubert, Verdi, Haydn und Bach bis zu Puccini, Ravel, Wagner und Schostakowitsch. Der Maxl erlebt große Momente leicht antiquierter Schönheit, für seine ungeübten Ohren klingt so manches Vokalstück aber auch definitiv waffenscheinpflichtig.

Gerhard Schwarz in FALTER 27/2007



ANZEIGE


FALTER abonnieren
×