Von Spar

Von Von Spar


Das erste Album war ein großer Punkfunk-Wurf, trug den Titel "Die uneingeschränkte Freiheit der privaten Initiative" und tönte zeitgemäß: "Ich bin eine Ich-Maschine, ich bin eine Ich-AG!" Auf "Von Spar" besucht die vom Trio zum Quintett angewachsene Kölner Combo nun eine andere Zeit. In zwei je zwanzigminütigen Stücken dringen die Musiker tief in den deutschen Krautrock-Wald ein. Es flirren Synthesizer wie bei den frühen Tangerine Dream, es wird gerockt, als wäre man Ash Ra Tempel oder Can. Von Stille ausgehend, steigern sich die Stücke in aufregende Freak-outs, die erfreulich frei von Esoterik sind.

Sebastian Fasthuber in FALTER 24/2007



ANZEIGE


FALTER abonnieren
×