Picknick

Valerie


Die charmante Stimme von Saint Privat legt ihr Solodebüt vor. Ursprünglich war ein französisches Album geplant, nun sind es vor allem deutschsprachige Popchansons geworden. Wer Saint Privat für harmlose Hintergrundmusik hält, darf gleich aufhören zu lesen, auch "Picknick" lebt mehr von kleinen Phrasierungen und vom Spiel mit Klischees als von großen Gesten. Die erste Hälfte des Albums gestaltet sich ansprechend poppig, in der zweiten gewinnt es merklich an Tiefe. Geschrieben hat es Valerie übrigens mit David Bronner, es enthält auch den letzten Liedtext ("Zeit") von dessen Vater Gerhard.

Sebastian Fasthuber in FALTER 19/2007



ANZEIGE


FALTER abonnieren
×