It's Not How Far You Fall, It's the Way You...

Soulsavers


Wie das schon losgeht! Mark Lanegan, einer der glaubwürdigsten Vertreter in Sachen Schuld und Sühne, singt in "Revival" gänsehauterzeugend zu massiven, aber doch auch getragenen Schlagzeugschlägen und einer direkt aus dem Gotteshaus kommenden Orgel; ein beseelter Chor begleitet ihn. Wer aber jetzt eine reine Gospelplatte erwartet, wird sich wundern: Rumpelnder Rock ist in den folgenden Stücken - darunter mit "No Expectations" von den Stones, Spains immer wieder unglaublich schönem "Spiritual" und Neil Youngs "Through My Sails" gleich drei Coverversionen - ebenso möglich wie elektronische Beats, düstere Loungeatmosphäre, Americana-Intensität oder dick auftragende Instrumentalepen. Die Seele steht dennoch stets im Zentrum.

Gerhard Stöger in FALTER 15/2007



ANZEIGE


FALTER abonnieren
×