Gatto

Markus Hufnagl


Orgel auf!

Keinen Auftrag, und sei er noch so klein, soll Firmengründer Ignaz Gatto der Ältere abgelehnt haben. Und tatsächlich haben er und seine fünf Nachfolger zwischen etwa 1740 und 1857 ganz Niederösterreich mit einem dichten Netzwerk ausgezeichneter Kirchenorgeln ausgestattet. Deren spezifischer, den Idealen des Barock verpflichteter Klang, dem Fachleute ein "mildes, breites Rauschen" attestieren, prägte die Klanglandschaft der Region entscheidend mit.

Vier dieser Instrumente - in Haitzendorf, Weißenkirchen/Wachau, Gansbach und Kirchberg am Wagram - porträtiert der junge Organist Marcus Hufnagl mit seinem Album "Gatto" (Extraplatte) auf mustergültige Weise. Aufführungspraktisch versiert und stilsicher macht er anhand adäquater Stücke von J.S. Bach und süddeutschen Barockmeistern die jeweiligen Vorzüge der Orgeln deutlich; zugleich schafft er mit jeweils einer Toccata von Georg Muffat ideale Vergleichsmöglichkeiten. Das Beiheft ist informativ und grafisch wunderschön gestaltet, den Reinerlös will Hufnagl für die Restaurierung einer Gatto-Orgel spenden. Kurz: An dieser Platte passt tatsächlich alles. Im Februar gab's dafür den Pasticciopreis*.
(...)

Carsten Fastner in FALTER 9/2007



ANZEIGE


FALTER abonnieren
×