The Sad Machinery Of Spring

Tin Hat


It might be strings

(...)
Insgesamt 29 Instrumente bedient das Quintett Tin Hat auf "The Sad Machinery Of Spring", Violine und Viola übernimmt Carla Kihlstedt. Singen tut sie auch, aber leider nur auf einem der insgesamt 15 Songs, die ein wenig nach "Nino Rota trifft einen frisch geduschten Tom Waits" klingen (am Rande der Landstraße bummelt auch noch Strawinskys Soldat dahin). So apart diese klangfeinsinnige Arte povera auch klingt, so ist das auch ihr Problem, wenn sie mitunter zu exquisiter Langeweile tendiert.

Klaus Nüchtern in FALTER 8/2007



ANZEIGE


FALTER abonnieren
×