Eagle Seagull

Eagle Seagull


Dieses Quintett aus Nebraska zählte 2005 zu den Neuentdeckungen der US-Indie-Szene. Die Wirkung seines jetzt auch hierzulande erhältlichen Debüts entfaltet sich eher langsam, ist deshalb aber nicht zu unterschätzen. Im Vergleich mit den entfernt verwandten Arcade Fire haben Eagle Seagulls zwar weniger unmittelbar mitreißende Songs, die Mischung aus Schwelgerei und Weltschmerz, die sie in Songs wie "Your Beauty Is a Knife I Turn on My Throat" rüberbringen, wird den distinguierten Popliebhaber dann aber doch kriegen. Und dass Sänger Eli Mardock bizarrerweise sowohl an Robert Smith als auch an Stephen Malkmus erinnert, soll der Band auch nicht zum Nachteil gereichen.

Sebastian Fasthuber in FALTER 39/2006



ANZEIGE


FALTER abonnieren
×