Im FALTER besprochene CDs

CD-Rezensionen aus FALTER 38/2006

Black Ships Ate The Sky

von Current 93 | rezensiert in FALTER 38/2006
Mitunter passiert es, dass man die mit Konsensmusik von Calexico geschmackvoll ausstaffierte Bobo-Welt auch ein bisschen satt hat. Hey, Rockmusik ist für ewige Pubertät da - … weiter »

AMPUTECHTURE

von The Mars Volta | rezensiert in FALTER 38/2006
Mitunter passiert es, dass man die mit Konsensmusik von Calexico geschmackvoll ausstaffierte Bobo-Welt auch ein bisschen satt hat. Hey, Rockmusik ist für ewige Pubertät da - … weiter »

So This Is Goodbye

von Junior Boys | rezensiert in FALTER 38/2006
Bislang galt das kanadische Duo als Geheimtipp unter Synthpop-Connaisseuren im Internet. Mit seinem zweiten Album, das auf dem Label von Franz Ferdinand und den Arctic Monkeys … weiter »

Träumer

von Georg Danzer | rezensiert in FALTER 38/2006
Demnächst feiert Georg Danzer seinen sechzigsten Geburtstag. Ein Gespräch über Sex als Kommunikationsform, das Legomännchen Karl-Heinz Grasser und Lieder, die die Welt verändern. … weiter »

From This Moment On

von Diana Krall | rezensiert in FALTER 38/2006
Der Klatsch zuerst: Diana Krall ist im sechsten Monat schwanger. Einmal abgesehen vom Nachwuchs scheint sich ihre Heirat mit Elvis Costello vor drei Jahren aber auch auf die … weiter »

The Letting Go

von Bonnie P. Billy | rezensiert in FALTER 38/2006
Nach Projekten wie der opulent arrangierten Werkschau "Greatest Palace Music" oder der mit Tortoise aufgenommenen Coverplatte "The Brave and the Bold" fand Will Oldham endlich … weiter »

Universo ao meu Redor

von Marisa Monte | rezensiert in FALTER 38/2006
Marisa Monte ist einer der großen Stars der brasilianischen Popmusik. Dieser Tage kommt sie mit zwei neuen Platten im Gepäck nach Wien. Porträt einer notorischen Frohnatur. Für … weiter »

Avatar

von Comets of Fire | rezensiert in FALTER 38/2006
Mitunter passiert es, dass man die mit Konsensmusik von Calexico geschmackvoll ausstaffierte Bobo-Welt auch ein bisschen satt hat. Hey, Rockmusik ist für ewige Pubertät da - … weiter »

Infinito particular

von Marisa Monte | rezensiert in FALTER 38/2006
Marisa Monte ist einer der großen Stars der brasilianischen Popmusik. Dieser Tage kommt sie mit zwei neuen Platten im Gepäck nach Wien. Porträt einer notorischen Frohnatur. Für … weiter »

ANZEIGE


FALTER abonnieren
×