You Come to Me

Pendler


Das Trio von Markus und Sabina Marte und Oliver Stotz fällt auf seinem Debüt mit sympathisch-schrulligem Eigenbaupop auf, der Songstrukturen und Soundströme unter einen Hut bringt. Der Name Pendler bezieht sich auf die räumliche Trennung der Musiker während der Aufnahmen, aber auch auf das ständige Pendeln der Stücke zwischen akustischem Ausgangsmaterial und digitaler Bearbeitung, zwischen dem Willen zur Schönheit und dem Hang zur herzhaften Dekonstruktion (in "Good Job" etwa wird "Proud Mary" zu einem todtraurigen Americana-Heuler verarbeitet). Auch so kann moderne Popmusik klingen.

Sebastian Fasthuber in FALTER 29/2006



ANZEIGE


FALTER abonnieren
×