Im FALTER besprochene CDs

CD-Rezensionen aus FALTER 29/2006

Slow Days

von the Year Of | rezensiert in FALTER 29/2006
Der Jazzautodidakt und Artpop-Freidenker Christof Kurzmann - zuständig für Gesang und allerlei Gebläse - haut sich mit dem Kuschelelektroniker Bernhard Fleischmann und den zwischen … weiter »

Testimony: Vol. 1 Life & Relationship

von India.Arie | rezensiert in FALTER 29/2006
Schon die Mutter von India. Arie trat in Stevie Wonders Vorprogramm auf, die Tochter sang zusammen mit der Soullegende das Titelstück von dessen jüngstem Album "A Time to Love". … weiter »

Wien gŽspürn

von Roland Neuwirth, Extremschrammeln | rezensiert in FALTER 29/2006
Mit seinen Extremschrammeln hat er in den letzten drei Jahrzehnten das Wienerlied revolutioniert. Im "Falter"-Gespräch erklärt Roland Neuwirth, warum er zurück zum Landler-Groove … weiter »

Wien - gegen den Strich

von Ensemble XX. Jahrhundert | rezensiert in FALTER 29/2006
Nicht nur im Wienerlied (siehe S. 20), auch in anderen Formen der Wiener Musik sorgen Komponisten seit Schönberg und seinem Kreis immer wieder für Aktualisierungen. Auch das … weiter »

You Come to Me

von Pendler | rezensiert in FALTER 29/2006
Das Trio von Markus und Sabina Marte und Oliver Stotz fällt auf seinem Debüt mit sympathisch-schrulligem Eigenbaupop auf, der Songstrukturen und Soundströme unter einen Hut bringt … weiter »

Savane

von Ali Farka Touré | rezensiert in FALTER 29/2006
"In Amerika mögen die Blätter sein. Wir haben den Stamm und die Wurzeln." Mit diesen knappen Sätzen brachte Ali Farka Touré die Beziehung zwischen afrikanischer Musik und dem, was … weiter »

(surrounded):

von Björk | rezensiert in FALTER 29/2006
Fans von Björk sind arm dran, geht die isländische Ausnahmekünstlerin doch nicht gerade großzügig mit der Veröffentlichung neuer Werke um. "Debut", ihrem 1993 erschienenen … weiter »

ANZEIGE


FALTER abonnieren
×