Living With War

Neil Young


Vater Young, politisch über die Jahre immer wieder zwischen den Lagern schwankend, hat seine kämpferische Ader entdeckt und will mit dem Album "Living with War" George W. Bush aus dem Amt singen. Die allzu sehr auf die aktuelle Situation zugeschnittenen Texte mögen von kurzer Dauer sein (wobei ein Satz wie "Let's Impeach the President" eigentlich immer stimmt), musikalisch jedoch fand Young mit Rockbegleitung und Chor zu einer Kraft zurück, die ihm selbst hartgesottene Fans nicht mehr zugetraut hätten. Unterm Strich nicht sein bestes Werk seit zehn oder mehr Jahren, wie allerorts gejubelt wird, aber allemal ein würdiges Statement und frei von Altersmilde.

Sebastian Fasthuber in FALTER 22/2006



ANZEIGE


FALTER abonnieren
×