Nisht Azoy

Black Ox Orkestar


Montreal, eine der Metropolen des aktuellen kanadischen Popwunders, kann auch ganz anders. Der musikalische Background des in Wirklichkeit nur vierköpfigen Black Ox Orkestar reicht von Folk über Punkrock bis Free Jazz, und mit diesem reichhaltigen Wissen wird ebenso respektvoll wie einfallsreich jüdisches Klezmerliedgut interpretiert; teils instrumental, teils auch mit Gesang. In seiner spröden, aber atmosphärisch dennoch ungemein überzeugenden Machart übertreffen diese acht Leidens-und Traurigkeitsstudien noch das großartige Debüt "Ver Tanzt?" und beeindrucken durch eine ganz spezielle Form nie forciert wirkender Intensität.

Gerhard Stöger in FALTER 18/2006



ANZEIGE


FALTER abonnieren
×