Im FALTER besprochene CDs

CD-Rezensionen aus FALTER 16/2006

Sty II/Stringer

von London Jazz Composers Orchestra, Barry Guy | rezensiert in FALTER 16/2006
Zwar hat sich der Bass schon vor geraumer Zeit aus der Rolle des bloß Harmonie-und Swingdienste versehenden Jazz-Beamten befreit, aber noch immer sind Bassisten als Bandleader … weiter »

Brainforest

von Demierre/Guy/Niggli, Jazz | rezensiert in FALTER 16/2006
Zwar hat sich der Bass schon vor geraumer Zeit aus der Rolle des bloß Harmonie-und Swingdienste versehenden Jazz-Beamten befreit, aber noch immer sind Bassisten als Bandleader … weiter »

Dog 2-Remixes

von Attwenger | rezensiert in FALTER 16/2006
Der umfangreiche Remixnachtrag zum letzten Attwenger-Album "Dog" beweist, was vorher schon klar war: Das Linzer Folk-Punk-Duo mag sich auf der Bühne zwar selbst stets aufs Neue … weiter »

Congotronics

von Konono Nr. 1 | rezensiert in FALTER 16/2006
Gerade erst haben die alten jungen Wilden aus Kinshasa, der Hauptstadt der Demokratischen Republik Kongo (bis 1997 Zaire), den BBC-Weltmusikpreis in der Kategorie "Newcomer" … weiter »

Naked Bass

von Peter Herbert | rezensiert in FALTER 16/2006
Zwar hat sich der Bass schon vor geraumer Zeit aus der Rolle des bloß Harmonie-und Swingdienste versehenden Jazz-Beamten befreit, aber noch immer sind Bassisten als Bandleader … weiter »

Honey & Blood

von Nenad VasilicŽ | rezensiert in FALTER 16/2006
Der aktuelle österreichische Weltmusikpreisträger aus Bulgarien, der auf Roma-Hochzeiten ebenso zu Hause ist wie in klassischen Konzertsälen, bewegt sich mit seinem jüngsten … weiter »

geht eh!

von Dobrek-Biz-Abado-Neuwirth-Corrêa | rezensiert in FALTER 16/2006
Der aktuelle österreichische Weltmusikpreisträger aus Bulgarien, der auf Roma-Hochzeiten ebenso zu Hause ist wie in klassischen Konzertsälen, bewegt sich mit seinem jüngsten … weiter »

Best of

von Wiener Tschuschenkapelle | rezensiert in FALTER 16/2006
Der aktuelle österreichische Weltmusikpreisträger aus Bulgarien, der auf Roma-Hochzeiten ebenso zu Hause ist wie in klassischen Konzertsälen, bewegt sich mit seinem jüngsten … weiter »

Bassinstinct

von Peter Herbert | rezensiert in FALTER 16/2006
Zwar hat sich der Bass schon vor geraumer Zeit aus der Rolle des bloß Harmonie-und Swingdienste versehenden Jazz-Beamten befreit, aber noch immer sind Bassisten als Bandleader … weiter »

Ajvar & Sterz

von Matthias Loibner, Natasa Mirkovic-De Ro | rezensiert in FALTER 16/2006
Der aktuelle österreichische Weltmusikpreisträger aus Bulgarien, der auf Roma-Hochzeiten ebenso zu Hause ist wie in klassischen Konzertsälen, bewegt sich mit seinem jüngsten … weiter »

XII Sinfonie a Quattro

von Antonio Caldara | rezensiert in FALTER 16/2006
Sinfonien waren nicht immer die großen Hämmer wie bei Beethoven (siehe S. 61). Der Wiener Vizekapellmeister Karls VI., Antonio Caldara (1670-1736), etwa bezeichnete so die … weiter »

Kabila

von Marwan Abado | rezensiert in FALTER 16/2006
Der aktuelle österreichische Weltmusikpreisträger aus Bulgarien, der auf Roma-Hochzeiten ebenso zu Hause ist wie in klassischen Konzertsälen, bewegt sich mit seinem jüngsten … weiter »

His Hands

von Candi Staton | rezensiert in FALTER 16/2006
Anfang der Siebziger veröffentlichte Candi Staton beim Fame-Label einige fantastische Soulaufnahmen, denen später Disco-und Gospelarbeiten folgten. Ähnlich ihrem Kollegen Al Green … weiter »

Veselina

von Martin Lubenov | rezensiert in FALTER 16/2006
Der aktuelle österreichische Weltmusikpreisträger aus Bulgarien, der auf Roma-Hochzeiten ebenso zu Hause ist wie in klassischen Konzertsälen, bewegt sich mit seinem jüngsten … weiter »

Por Causa do Samba

von Ana da Silva, Alegre Corrêa | rezensiert in FALTER 16/2006
Der aktuelle österreichische Weltmusikpreisträger aus Bulgarien, der auf Roma-Hochzeiten ebenso zu Hause ist wie in klassischen Konzertsälen, bewegt sich mit seinem jüngsten … weiter »

Monsieur Gainsbourg - Revisited

von | rezensiert in FALTER 16/2006
Ein Wunder eigentlich, dass es bislang noch kein Album gegeben hat, auf dem andere Sänger die Lieder des genialen Wüstlings Serge Gainsbourg interpretieren. Kein Wunder also, dass … weiter »

düm tek

von Ním Sofyan | rezensiert in FALTER 16/2006
Der aktuelle österreichische Weltmusikpreisträger aus Bulgarien, der auf Roma-Hochzeiten ebenso zu Hause ist wie in klassischen Konzertsälen, bewegt sich mit seinem jüngsten … weiter »

ANZEIGE


FALTER abonnieren
×