Introduction

The Red Krayola


Seit rund vier Dekaden betreibt Mayo Thompson schon sein mit zumindest einem Bein stets in der Kunstwelt verankertes Bandkollektiv Red Krayola. Von psychedelischen Freakouts über Kooperationen mit der britischen Postpunk-und der amerikanischen Postrockszene war da stets vieles möglich, Thompson hat sich aber immer eine derart genuine Ästhetik bewahrt, dass weder Vergleiche mit anderen Bands noch konventionelle Genrebezeichnungen wirklich greifen. Versuchen wir es mal so: Ein bisschen Wagemut und Kunstsinnigkeit vorausgesetzt, ist "Introduction" nicht nur die freigeistigste, sondern auch die großartigste Popmusik, die man dieser Tage für Geld kaufen kann (und somit tatsächlich eine perfekte "Einführung"). Gewidmet ist das Album übrigens dem Anfang des Jahres verstorbenen Grazer Künstler Jörg Schlick.

Gerhard Stöger in FALTER 15/2006



ANZEIGE


FALTER abonnieren
×