The Little Willies

The Little Willies


Norah Jones kann kein Mensch böse sein: Sie spielt harmlosen Folkpop mit Piano, nennt das Ganze "Jazz", verkauft davon Millionen CDs und rettet so das tatsächlich traditionsreiche Jazzlabel Blue Note. Jetzt hat sie sich etwas Neues ausgedacht: Im Quintett mit vier alten Freunden covert Jones alte und nicht ganz so alte Countrysongs wie Hank Williams' "I'll Never Get Out of This World Alive", Townes Van Zandts "No Place To Fall" oder Willie Nelsons "I Gotta Get Drunk" (zwei Eigenkompositionen gibt es auch) und veröffentlicht das Ganze auf ihrem neugegründeten eigenen Label Milking Bull. Eine große Aufgabe, die letztlich unpeinlich gelöst wurde. Fans der bisherigen Norah Jones werden freilich trotz der Bekömmlichkeit vor eine Herausforderung gestellt.

Gerhard Stöger in FALTER 14/2006



ANZEIGE


FALTER abonnieren
×