Gommagang Zwei

Diverse


Das bayrische Gomma-Label hat sich mit charmantem Clubpop und abgründigen Popspielarten der frühen Achtziger als sympathischer kleiner Bruder von DJ Hells Gigolo-Label etabliert. Die zweite Labelkompilation sollte den beiden auch als DJ-Duo Gommagang agierenden Betreibern Munk und Leroy Hanghofer jetzt eine breitere Öffentlichkeit bescheren: Hörenswerte deutsche New-Wave-Sonderbarkeiten treffen auf kuscheligen Elektropop, und cooler Neo-White-Funk stolpert Hand in Hand mit wirren Casio-Dance-Einlagen daher. Stilistische Reinheitsgebote sind gegenüber dem Spaß an der Sache also völlig zweitrangig.

in FALTER 4/2004



ANZEIGE


FALTER abonnieren
×