Im FALTER besprochene CDs

CD-Rezensionen aus FALTER 45/2005

Fantasien für Klavier

von Madoka Inui, Johann Nepomuk Hummel | rezensiert in FALTER 45/2005
Mozart hat ihn gratis unterrichtet, Haydn hat ihn empfohlen, Schumann wollte sein Schüler werden. Dass man von Johann Nepomuk Hummel (1778-1837) trotzdem nicht mehr allzu viel hört … weiter »

Analogue

von A-Ha | rezensiert in FALTER 45/2005
Genau zwanzig Jahre nach ihrem Durchbruch kommen a-ha mit ihren größten Hits und einem gelungenen neuen Album in die Stadthalle. Mit dem "Falter" sprachen die norwegischen … weiter »

Ceasefire

von Emmanuel Jal, Abdel Gadir Salim | rezensiert in FALTER 45/2005
Die beiden Sänger aus dem Sudan stehen exemplarisch für die ernste, aber nicht ganz hoffnungslose Lage ihres Landes: Während Emmanuel Jal auf der Seite des christlichen Südens fünf … weiter »

Naila

von Mimi Secue | rezensiert in FALTER 45/2005
In gewisser Hinsicht macht das österreichische Quartett Mimi Secue Ambientmusik: Laufen ihre Stücke leise im Hintergrund, ist das nicht nur nicht störend, sondern ziemlich angenehm … weiter »

A Breath of Fresh Attire

von The Mitchell Brothers | rezensiert in FALTER 45/2005
Selbst hartnäckige Trendmacher waren sich zuletzt nicht mehr sicher, ob die englische HipHop-Spielart Grime außerhalb Londons irgendwann Erfolg haben würde. Doch jetzt präsentiert … weiter »

Sammlung 4

von Peter Androsch | rezensiert in FALTER 45/2005
Ein höchst eigenartiger Stilmix tönt einem da entgegen: Eine schlichte Frauenstimme singt eine selbstvergessen in sich kreisende Melodie mit der Anmutung eines mittelalterlichen … weiter »

Sibyllen, Sirenen, Soprane

von Anna Maria Pammer, Balduin Sulzer | rezensiert in FALTER 45/2005
Ein höchst eigenartiger Stilmix tönt einem da entgegen: Eine schlichte Frauenstimme singt eine selbstvergessen in sich kreisende Melodie mit der Anmutung eines mittelalterlichen … weiter »

XBXRX

von Total Shutdown | rezensiert in FALTER 45/2005
Eine Split-Single mit zwei 5" färbigen Vinylplatten, die in einer limitierten Auflage von 612 Stück erschienen ist. Das bunte und scheinbar niedliche Cover, das von dem belgischen … weiter »

No One Is Coming to Help You

von Nate Denver | rezensiert in FALTER 45/2005
Eine Split-Single mit zwei 5" färbigen Vinylplatten, die in einer limitierten Auflage von 612 Stück erschienen ist. Das bunte und scheinbar niedliche Cover, das von dem belgischen … weiter »

One Down, One Up

von John Coltrane | rezensiert in FALTER 45/2005
Nicht alle Aufnahmen, die den Archiven entrissen werden, müssen - so wie John Coltranes Auftritt mit Thelonious Monk in der Carnegie Hall (siehe Falter 45/05) - als sensationelle … weiter »

DE9 Transitions

von Richie Hawtin | rezensiert in FALTER 45/2005
Vorwärts immer, rückwärts nimmer, heißt es für den kanadischen Technoproduzenten Richie Hawtin. Der alte Hase ist keiner bestimmten Soundästhetik verhaftet, sondern sucht immer … weiter »

Barbara Cuesta

von Barbara Cuesta | rezensiert in FALTER 45/2005
Bei Emilie Simon gilt das für die Texte, während sie musikalisch, gesanglich und stimmungsmäßig an eine zurückhaltende Björk auf Polarurlaub erinnert. Aber es ist ja nicht Simon, … weiter »

Martha Wainwright

von Martha Wainwright | rezensiert in FALTER 45/2005
Bei Emilie Simon gilt das für die Texte, während sie musikalisch, gesanglich und stimmungsmäßig an eine zurückhaltende Björk auf Polarurlaub erinnert. Aber es ist ja nicht Simon, … weiter »

Sofa Surfers

von Sofa Surfers | rezensiert in FALTER 45/2005
Auf ihrem jüngsten Album präsentieren sich die "Sofas" entschlackt. Die Computer haben weitgehend Pause, im Zentrum steht der Bandgedanke. Das erinnert streckenweise an Postrock, … weiter »

New Whirl Odor

von Public Enemy | rezensiert in FALTER 45/2005
Ende der Achtziger waren Public Enemy mit ihren harten, politischen Texten und ihrer harten, aber herzlichen Musik die beste und wichtigste HipHop-Gruppe weltweit. In den … weiter »

Thelonius Monk Quartet with John Coltrane at...

von Thelonious Monk, John Coltrane | rezensiert in FALTER 45/2005
Surprise, surprise: Mit fast 50 Jahren Verspätung ist ein Livemitschnitt des legendären Quartetts mit Thelonious Monk und John Coltrane aufgetaucht. Üben, üben, üben. Man muss … weiter »

Nolita

von Keren Ann | rezensiert in FALTER 45/2005
Bei Emilie Simon gilt das für die Texte, während sie musikalisch, gesanglich und stimmungsmäßig an eine zurückhaltende Björk auf Polarurlaub erinnert. Aber es ist ja nicht Simon, … weiter »

Piano

von Leszek Mozdzer | rezensiert in FALTER 45/2005
Der polnische Pianist Leszek Mozdzer - u.a. Partner von Tomasz Stanko, Archie Shepp und Pat Metheny - pflügt sich mit Verve und einer Vorliebe für die perkussiven Aspekte des … weiter »

La Marche De L'Empereur

von Emilie Simon | rezensiert in FALTER 45/2005
Bei Emilie Simon gilt das für die Texte, während sie musikalisch, gesanglich und stimmungsmäßig an eine zurückhaltende Björk auf Polarurlaub erinnert. Aber es ist ja nicht Simon, … weiter »

ANZEIGE


FALTER abonnieren
×