Kissing My Grandma

Mauracher


Wiens Paradetiroler verabschiedet sich auf seinem zweiten Album von geschmeidigen Grooves und sattelt um auf rockig verstärkte Popsongs, für die er sich Frank Lebel von Play The Tracks Of und Maja Racki als Vokalisten engagierte, während er selbst auf die Trommeln drischt. Für mehr Emotionalität und Lebendigkeit hat sich Hubert Mauracher weitgehend von Computersounds verabschiedet und setzt auf ein raues Quasi-Livefeeling. Das Resultat erzeugt gemischte Gefühle. Im Konzert mag "Kissing My Grandma" gut reinhauen, alles in allem stand Mauracher die Leichtfüßigkeit seines Debüts aber doch besser.

Sebastian Fasthuber in FALTER 43/2005



ANZEIGE


FALTER abonnieren
×