Im FALTER besprochene Bücher

Buch-Rezensionen aus FALTER 39/2005

Alt, aber gut

von | rezensiert in FALTER 39/2005
Alt, aber gut (...) Wo wir gerade beim Thema sind: "Alt, aber gut" heißt das neue Büchlein, das gerade in der Falter-Reihe "Kleine Schlaue" erschienen ist. Es zeigt, wo man was … weiter »

Possibilities

von | rezensiert in FALTER 39/2005
Der Platz im Jazz-Olymp ist dem Mann nicht mehr zu nehmen, jetzt kann er sich nur noch den Ruf ruinieren. Mit seinem jüngsten Album unternimmt der 65-jährige Pianist einen … weiter »

YOU COULD HAVE IT SO MUCH BETT

von | rezensiert in FALTER 39/2005
Als Franz Ferdinand vor zwei Jahren erstmals im Falter auftauchten, waren sie nicht mehr als eine vielversprechende junge Band mit toller erster Single, außergewöhnlichem Charme … weiter »

CORAZON LIBRE

von | rezensiert in FALTER 39/2005
Das CD-Cover ist eigenwillig einfach: eine von Joan Baez gezeichnete Rückenansicht der Sängerin - aufs Notwendigste reduziert. Ganz ähnlich klingt auch die neue Platte von Mercedes … weiter »

SHINOLA VOL.1

von | rezensiert in FALTER 39/2005
Drei Bands und eine transatlantische Achse: Ween und Dr. Dog aus Philadelphia begrüßen England, während sich in den Wurzeln der Magic Numbers Trinidad, New York und London vereinen … weiter »

Schnitzelfarce

von Pierre Emme | rezensiert in FALTER 39/2005
Wahlkampf in Wien! Ein amtierender Stadtrat täuscht ein Attentat auf sich vor und entledigt sich auf diese Weise seiner reichen Gattin. Zur gleichen Zeit wird der Industriekapitän … weiter »

Kolibri

von Jürgen Benvenuti | rezensiert in FALTER 39/2005
Wahlkampf in Wien! Ein amtierender Stadtrat täuscht ein Attentat auf sich vor und entledigt sich auf diese Weise seiner reichen Gattin. Zur gleichen Zeit wird der Industriekapitän … weiter »

Die Nicht-Anschauung

von Peter Waterhouse, Michael Hamburger, Ian Galbraith | rezensiert in FALTER 39/2005
Lob des Zwetschkenbaums Nachdem Michael Donhauser die Natur wieder entdeckt hat, holt er nun das Volkslied in die zeitgenössische Lyrik zurück. Schon die autobiografische … weiter »

Ich habe lange nicht doch nur an dich gedacht

von Michael Donhauser | rezensiert in FALTER 39/2005
Lob des Zwetschkenbaums Nachdem Michael Donhauser die Natur wieder entdeckt hat, holt er nun das Volkslied in die zeitgenössische Lyrik zurück. Schon die autobiografische … weiter »

Schwarzbuch Öl

von Thomas Seifert, Klaus Werner | rezensiert in FALTER 39/2005
Great Game Gegenwart und Zukunft des schwarzen Goldes: Ein neuer Sachbuchthriller widmet sich dem Kampf ums Öl. Haben Sie eine Ölheizung? Besitzen Sie ein Auto? Oder haben Sie bei … weiter »

Schwarzer Freitag

von Martin G Wanko | rezensiert in FALTER 39/2005
Frische Texte aus dem Literaturverlag des Grazer Forum Stadtpark sind in der Anthologie Schwarzer Freitag, herausgegeben von Martin G. Wanko, versammelt. Der Titel bezieht sich auf … weiter »

Das Risiko fliegt mit

von Tim van Beveren | rezensiert in FALTER 39/2005
Hundert Prozent reichen nicht Der Journalist und Pilot Tim van Beveren legt in seinem neuen Buch beunruhigende Belege vor; danach sei es mit der Flugsicherheit nicht so weit her, … weiter »

Kamele können nicht fliegen

von Josef Cap | rezensiert in FALTER 39/2005
"Die Wende ist geglückt" behauptete ÖVP-Nationalratspräsident Andreas Khol 2001 in seinen Wendeerinnerungen "Der schwarz-blaue Marsch durch die Wüste Gobi". Aber sicher nicht, … weiter »

Der Stimmen Ordnung

von Hubert Winkels | rezensiert in FALTER 39/2005
Lob des Zwetschkenbaums Nachdem Michael Donhauser die Natur wieder entdeckt hat, holt er nun das Volkslied in die zeitgenössische Lyrik zurück. Schon die autobiografische … weiter »

Playboy

von Helmut Newton | rezensiert in FALTER 39/2005
Der Akt-Fotograf Helmut Newton und das Nacktmagazin "Playboy" stellen gewissermaßen eine natürliche Symbiose dar. Sollte man meinen. Doch einigen Bildideen des im letzten Jahr … weiter »

Easy Beat

von | rezensiert in FALTER 39/2005
Drei Bands und eine transatlantische Achse: Ween und Dr. Dog aus Philadelphia begrüßen England, während sich in den Wurzeln der Magic Numbers Trinidad, New York und London vereinen … weiter »

Zeitlupe

von J.M. Coetzee, Reinhild Böhnke | rezensiert in FALTER 39/2005
Der Weg allen Fleisches Mit "Zeitlupe" legt Nobelpreisträger J.M. Coetzee einen Roman über die drastisch verlangsamte Existenz eines verunfallten Mannes vor. Der in Kapstadt … weiter »

Steiermark

von Gerfried Sperl | rezensiert in FALTER 39/2005
Nichts ist vergessen Lehrreiches für Jung- und Neusteirer: von der steirischen Ideologie, lokalem Geheimwissen und längst vergangenen Zeiten. Große Länder und große Städte … weiter »

ANZEIGE


FALTER abonnieren
×