Mythen der Ökonomie. Anleitung zur geistigen Selbstverteidigung in...

BEIGEWUM


Mythen der Ökonomie Bei öffentlichen Debatten über Wirtschaftsfragen wird gerne zu Totschlagargumenten gegriffen: "Private Altersvorsorge ist sicherer als die staatliche Pension", heißt es dann. Oder: "Eine starke Währung ist gut." Auch beliebt: "Die Arbeitslosigkeit entsteht durch zu wenig Flexibilität am Arbeitsmarkt." Ein Klassiker: "Small is beautiful!" Der Wiener Ökonomenzirkel "Beirat für gesellschafts-, wirtschafts- und umweltpolitische Alternativen", kurz "Beigewum", hinterfragt dreißig dieser Mythen nun in einem neuen Buch, das als "Anleitung zur geistigen Selbstverteidigung in Wirtschaftsfragen" dienen soll. Damit lässt sich künftig jede Diskussion am linken Stammtisch gewinnen.

Nicole Scheyerer in FALTER 24/2005



ANZEIGE


FALTER abonnieren
×