Im FALTER besprochene Bücher

Buch-Rezensionen aus FALTER 16/2005

127 Hours - Im Canyon

von Aron Ralston | rezensiert in FALTER 16/2005
Eine beschissenere Lage als jene, in die Aron Ralston vor zwei Jahren geriet, ist schwer vorstellbar. Kaum nachvollziehbar ist aber auch, wie sich der junge US-amerikanische … weiter »

Fred Wander – Leben und Werk

von Walter Grünzweig, Ursula Seeber | rezensiert in FALTER 16/2005
Fröhlichkeit im Schrecken In "Der siebente Brunnen" hat der in Wien lebende Autor Fred Wander gezeigt, wie man "gerade noch" vom Holocaust erzählen kann. Nun wird der 88-Jährige … weiter »

Rot und Schwarz

von Elisabeth Edl, Stendhal | rezensiert in FALTER 16/2005
Das Chamäleon spielen LITERATUR Elisabeth Edl, Übersetzerin und frische Johann-Heinrich-Voß-Preisträgerin, spricht über Rollenspiele und die Treue zum Original. Als sie an der … weiter »

In Tasmanien

von Nicholas Shakespeare, Hans M. Herzog | rezensiert in FALTER 16/2005
Eine beschissenere Lage als jene, in die Aron Ralston vor zwei Jahren geriet, ist schwer vorstellbar. Kaum nachvollziehbar ist aber auch, wie sich der junge US-amerikanische … weiter »

(rire)

von Richard Reichensperger, Claus Philipp Zintzen, Chr... | rezensiert in FALTER 16/2005
Vor einem Jahr ist der Literaturkritiker Richard Reichensperger tragisch früh verstorben. Reichensperger konnte sowohl lesen als auch schreiben - in seinem Job keineswegs eine … weiter »

Martha Rosler

von Inka Schube | rezensiert in FALTER 16/2005
Die Sphären von Privatheit und Öffentlichkeit gehören zu den wichtigsten Themen von Martha Rosler. Ende der Sechziger wurde die politische Künstlerin mit ihren Fotocollagen " … weiter »

Der siebente Brunnen

von Fred Wander | rezensiert in FALTER 16/2005
Fröhlichkeit im Schrecken In "Der siebente Brunnen" hat der in Wien lebende Autor Fred Wander gezeigt, wie man "gerade noch" vom Holocaust erzählen kann. Nun wird der 88-Jährige … weiter »

ANZEIGE


FALTER abonnieren
×