Der Weg zum Heldenplatz. Eine Geschichte der österreichischen Diktatur 1933-1938

Manfred Scheuch


Vor einem Jahr verteidigte der Historiker Gottfried-Karl Kindermann in seinem Buch "Österreich gegen Hitler" Kanzler Engelbert Dollfuß. Nun antwortet Manfred Scheuch, ebenfalls Historiker und ehemals Chefredakteur der "Arbeiterzeitung", darauf. Die Aussage seines Buches "Der Weg zum Heldenplatz": Diesen hätte "die unnachgiebige Politik der Christlichsozialen" geebnet, "die keine Annäherung an die Sozialdemokratie zuließ und sich durch deren Zerschlagung der stärksten Bundesgenossen gegen die nationalsozialistische Vereinnahmung beraubte".

Wolfgang Kralicek in FALTER 13/2005



ANZEIGE


FALTER abonnieren
×