Im FALTER besprochene Bücher

Buch-Rezensionen aus FALTER 11/2005

Das Gilgamesch-Epos

von Stefan M. Maul | rezensiert in FALTER 11/2005
Der Assyrologe Stefan Maul hat das Gilgamesch-Epos in freien Rhythmen rekonstruiert: ein Stück zeitlose Literatur. Rilke nannte "Gilgamesch" ein "Epos der Todesfurcht", Elias … weiter »

Funeral

von | rezensiert in FALTER 11/2005
Der Mann ist ein lausiger Prophet. Als Win Butler bei dem über weite Strecken sehr tollen Konzert seiner Band Arcade Fire neulich in Linz zwischen zwei Liedern einige Sätze an sein … weiter »

GAUCHOS

von | rezensiert in FALTER 11/2005
In Österreich ist Renato Borghetti (sprich: Borgedsch) längst kein Unbekannter mehr. Mehrmals schon tourte der in seiner südbrasilianischen Heimat überaus populäre Akkordeonist … weiter »

Femstein

von | rezensiert in FALTER 11/2005
Sein Name klingt zweifellos weniger norwegisch als der seiner Landsleute Eivind Aarset, Bugge Wesseltoft oder Nils Petter Molvær. Im Vergleich zu deren innovativen Electronic-Jazz- … weiter »

WANT TWO

von | rezensiert in FALTER 11/2005
Neigungsgruppe Narzissmus Rufus Wainwright, Antony, Patrick Wolf und Louis Philippe: Neues von vier Songwritern mit spektakulären Stimmen und ausgeprägtem Ego. Sie wissen so genau … weiter »

Kirillow

von Andreas Maier | rezensiert in FALTER 11/2005
Andreas Maier lässt in "Kirillow" sehr viel reden. Und er hat sehr gute Gründe dafür. Jetzt ist der Russe da. Ganz leise und gar nicht uncharmant hat er sich in Deutschland … weiter »

Endlich Stille

von Karl Heinz Ott | rezensiert in FALTER 11/2005
Karl-Heinz Ott erzählt in "Endlich still" das Drama eines Mannes, der nicht Nein sagen kann. Als Spinoza-Experte hat man wenigstens für jede Lebenslage ein passendes Zitat. Dieses … weiter »

N.

von Clarissa Stadler | rezensiert in FALTER 11/2005
Eva Menasse, Clarissa Stadler und Linda Stift haben sich für ihre literarischen Erstveröffentlichungen Wien zum Schauplatz auserkoren - und ganz verschiedene Bücher geschrieben. … weiter »

Albert Einstein

von Johannes Wickert | rezensiert in FALTER 11/2005
Mit etwas Verzögerung stiegen die Verlage ins Einstein-Jahr ein. Darstellungen von Leben und Werk des Physik-Superstars gab es zwar schon genug, dennoch bieten einige der … weiter »

Hitlers Volksstaat

von Götz Aly | rezensiert in FALTER 11/2005
Der Historiker Götz Aly hat Hitlers großzügige Sozialpolitik, die ohne Raub und Rassenkrieg nicht zu finanzieren gewesen wäre, hellsichtig analysiert. Es kommt nicht von ungefähr, … weiter »

Geschichte eines Lebens

von Aharon Appelfeld | rezensiert in FALTER 11/2005
"Die andauernde Befürchtung, dass mir ein falsches Wort herausrutschen könnte, charakterisierte mein Sprechen noch Jahre nach dem Krieg", schreibt der 1932 in Czernowitz geborene … weiter »

Moralische Geschichten

von Maxim Biller | rezensiert in FALTER 11/2005
Der nervige Maxim Biller rehabilitiert sich mit einem neuen Buch und einer Lieder-CD. Die Behauptung, Maxim Biller sei kein besonders beliebter Zeitgenosse, wäre eine mittelschwere … weiter »

Vienna

von Eva Menasse | rezensiert in FALTER 11/2005
Eva Menasse, Clarissa Stadler und Linda Stift haben sich für ihre literarischen Erstveröffentlichungen Wien zum Schauplatz auserkoren - und ganz verschiedene Bücher geschrieben. … weiter »

Kingpeng

von Linda Stift | rezensiert in FALTER 11/2005
Eva Menasse, Clarissa Stadler und Linda Stift haben sich für ihre literarischen Erstveröffentlichungen Wien zum Schauplatz auserkoren - und ganz verschiedene Bücher geschrieben. … weiter »

Das Labyrinth erst erfindet den roten Faden

von Franz Josef Czernin | rezensiert in FALTER 11/2005
Raoul Schrott und Franz Josef Czernin ziehen aus, um die Dichtung zu ihrem Ende zu bringen. Als Raoul Schrott vor einigen Jahren "Die Erfindung der Poesie" in die Welt setzte, … weiter »

Handbuch der Wolkenputzerei

von Raoul Schrott | rezensiert in FALTER 11/2005
Raoul Schrott und Franz Josef Czernin ziehen aus, um die Dichtung zu ihrem Ende zu bringen. Als Raoul Schrott vor einigen Jahren "Die Erfindung der Poesie" in die Welt setzte, … weiter »

Adreßbuch

von Richard Swartz | rezensiert in FALTER 11/2005
Der Schwede Richard Swartz begibt sich auf die Suche nach dem finsteren Herzen Europas und findet es unter anderem in Österreich. Wenn es um die literarische Landeserkundung … weiter »

Ein Licht über dem Kopf

von Dimitré Dinev | rezensiert in FALTER 11/2005
In dem Band "Ein Licht über dem Kopf" gelingt es Dimitré Dinev, die Realität zum Leuchten zu bringen. Dimitré Dinev flüchtete 1990 aus Bulgarien, wo er 1968 geboren wurde, nach … weiter »

Das Buch von Blanche und Marie

von Per Olov Enquist | rezensiert in FALTER 11/2005
Per Olov Enquist erfindet in "Das Buch von Blanche und Marie" das 19. Jahrhundert neu. Sofort merkt man: Hier schreibt einer, der es kann, tut und das obendrein auch noch weiß. … weiter »

Folgen

von Ludwig Laher | rezensiert in FALTER 11/2005
Christoph Hein und Ludwig Laher erzählen von den Schwierigkeiten des Erwachsenwerdens - aus Sicht der Kinder und der Eltern. Spätestens seit Proust ist die Kindheit die prime time … weiter »

Einstein in Berlin

von Hubert Goenner | rezensiert in FALTER 11/2005
Mit etwas Verzögerung stiegen die Verlage ins Einstein-Jahr ein. Darstellungen von Leben und Werk des Physik-Superstars gab es zwar schon genug, dennoch bieten einige der … weiter »

Gut kochen

von Johann Lafer | rezensiert in FALTER 11/2005
Der nächste Trend am deutschsprachigen Kochbuchmarkt: die Wiederkehr der Fernsehköche und anderer medienkompatibler Kochpersönlichkeiten. Johann Lafer, Tim Mälzer & Co im … weiter »

Idole und ihre Mörder

von Connie Palmen | rezensiert in FALTER 11/2005
Die niederländische Schriftstellerin Connie Palmen wurde vor zehn Jahren von einem älteren Verehrer aufgesucht. Einem echten Fan. Der sich in ihren ersten Roman und ihr Foto … weiter »

Die Wiener Free-Jazz-Avantgarde: Revolution...

von Andreas Felber | rezensiert in FALTER 11/2005
Andreas Felber hat über den Wiener Free-Jazz dissertiert und dabei ein Stück Nachkriegsmoderne freigelegt. Ich habe in der ,Adebar' Klavier gespielt, was einmal einen Gast so in … weiter »

Mein Kochbuch

von Toni Mörwald | rezensiert in FALTER 11/2005
Der nächste Trend am deutschsprachigen Kochbuchmarkt: die Wiederkehr der Fernsehköche und anderer medienkompatibler Kochpersönlichkeiten. Johann Lafer, Tim Mälzer & Co im … weiter »

Diskursguerilla: Wortergreifung und Widersinn

von Anne Huffschmid | rezensiert in FALTER 11/2005
Die Guerilla und ihre Resonanzen: Jon Lee Anderson hat sich bei Aufständischen in aller Welt - von El Salvador bis Nordafrika - umgesehen. Der Guerillero oder, wie er früher hieß, … weiter »

Streichelchaos

von Andreas Okopenko | rezensiert in FALTER 11/2005
Andreas Okopenko wird 75. Eine Würdigung eines ebenso sanften wie genauen Dichters. Fünfzehnter März 1930, KosÇice (Slowakei): Der Familie Okopenko wird ein Sohn geboren. Der Vater … weiter »

Fassbinder über Fassbinder

von Rainer Werner Fassbinder, Robert Fischer | rezensiert in FALTER 11/2005
Früher - und teilweise auch noch heute - hat in der Feuilletonredaktion immer der Redaktionstrottel die Filmkritiken schreiben dürfen", behauptet Rainer Werner Fassbinder (RWF) … weiter »

Born to Cook

von Tim Mälzer, Westermann+Buroh Studios GbR | rezensiert in FALTER 11/2005
Der nächste Trend am deutschsprachigen Kochbuchmarkt: die Wiederkehr der Fernsehköche und anderer medienkompatibler Kochpersönlichkeiten. Johann Lafer, Tim Mälzer & Co im … weiter »

Filmfarben

von Frieda Grafe, Enno Patalas | rezensiert in FALTER 11/2005
Früher - und teilweise auch noch heute - hat in der Feuilletonredaktion immer der Redaktionstrottel die Filmkritiken schreiben dürfen", behauptet Rainer Werner Fassbinder (RWF) … weiter »

Staaten bauen

von Francis Fukuyama, Hartmut Schickert | rezensiert in FALTER 11/2005
Der Terrorismus und die Wiederentdeckung des starken Staates: Francis Fukuyama und Michael Ignatieff erklären, wie man Schurken richtig bekämpft. Der starke Staat? Der wurde … weiter »

Einsteins Vermächtnis

von Marcia Bartusiak, Sebastian Wohlfeil | rezensiert in FALTER 11/2005
Mit etwas Verzögerung stiegen die Verlage ins Einstein-Jahr ein. Darstellungen von Leben und Werk des Physik-Superstars gab es zwar schon genug, dennoch bieten einige der … weiter »

Alexander der Große

von Hans-Ulrich Wiemer | rezensiert in FALTER 11/2005
Unlängst erst war er umstrittener Kinoheld. Doch was weiß man über den wahren Alexander den Großen? Manche Leute machen mit voller Absicht alles kaputt. Bleiben dabei auch noch … weiter »

So kocht Kitzbühel

von Franz Grössing | rezensiert in FALTER 11/2005
Der nächste Trend am deutschsprachigen Kochbuchmarkt: die Wiederkehr der Fernsehköche und anderer medienkompatibler Kochpersönlichkeiten. Johann Lafer, Tim Mälzer & Co im … weiter »

Genial dagegen

von Robert Misik | rezensiert in FALTER 11/2005
"Genial dagegen" ist der Titel des neuen Buchs des Journalisten und Publizisten Robert Misik. Misik ist ständiger Autor der tageszeitung (Berlin) und schreibt regelmäßig für Profil … weiter »

Der Vogel ist krank

von Arnon Grünberg, Rainer Kersten | rezensiert in FALTER 11/2005
Vier Holländer, vier Romane, 1400 Seiten über die Liebe, das Leben, den Tod. Die niederländische Literatur ist, sieht man von der angloamerikanischen ab, im deutschen Sprachraum … weiter »

Die Entdeckung der Faulheit

von Corinne Maier, Hanna van Laak | rezensiert in FALTER 11/2005
Die französische Spitzenmanagerin Corinne Maier plädiert ganz ohne schlechtes Gewissen für Sabotage am Arbeitsplatz - und hat damit einen internationalen Bestseller geschrieben. … weiter »

Crossing California

von Adam Langer, Christa Krüger, Grete Osterwald | rezensiert in FALTER 11/2005
Wie geht es der amerikanischen Familie denn so? Der seit einiger Zeit wieder sehr beliebte Familienroman weiß es. Detailauskünfte kommen diese Saison von Adam Langer, Matthew … weiter »

Einstein

von Jürgen Neffe | rezensiert in FALTER 11/2005
Mit etwas Verzögerung stiegen die Verlage ins Einstein-Jahr ein. Darstellungen von Leben und Werk des Physik-Superstars gab es zwar schon genug, dennoch bieten einige der … weiter »

Abschied von Chautauqua

von Thomas Gunkel | rezensiert in FALTER 11/2005
Wie geht es der amerikanischen Familie denn so? Der seit einiger Zeit wieder sehr beliebte Familienroman weiß es. Detailauskünfte kommen diese Saison von Adam Langer, Matthew … weiter »

Aus der Geschichte der Unterhaltungsmusik

von Erwin Einzinger | rezensiert in FALTER 11/2005
Mit seinem virtuos arrangierten Roman "Aus der Geschichte der Unterhaltungsmusik" gelingt Erwin Einzinger ein fulminantes Comeback. Geht es nach den Gesetzen des Buchmarktes, … weiter »

Einstein light

von Martin Kornelius | rezensiert in FALTER 11/2005
Mit etwas Verzögerung stiegen die Verlage ins Einstein-Jahr ein. Darstellungen von Leben und Werk des Physik-Superstars gab es zwar schon genug, dennoch bieten einige der … weiter »

Die entführte Prinzessin

von Karen Duve | rezensiert in FALTER 11/2005
Karen Duve hat einen Ritterroman geschrieben. Doppelter Boden ist allerdings keiner auszumachen. Karen Duve erzählt in ihrem neuen Buch eine alte Geschichte: eine Frau zwischen … weiter »

Giganten des Jazz

von Studs Terkel, Michael Hein | rezensiert in FALTER 11/2005
Während die Wiener Free-Jazz-Pioniere in den Sechzigerjahren mit handgreiflichem Widerstand zu rechnen hatte, war zur selben Zeit in New York die freie Improvisation das angesagte … weiter »

Das Märchen vom letzten Gedanken

von Edgar Hilsenrath | rezensiert in FALTER 11/2005
Edgar Hilsenrath hat den Horror des 20. Jahrhunderts selbst erlebt und auf unsentimentale Weise dargestellt. Nun wird sein Werk neu aufgelegt. Edgar Hilsenraths Eintritt in die … weiter »

Die heimliche Medienrevolution

von Erik Möller | rezensiert in FALTER 11/2005
Durch Weblogs, Wikipedia und Co sieht Erik Möller eine Medienrevolution heraufdämmern. Zwischen den beiden Weltkriegen machte Bert Brecht einen Vorschlag zur Verbesserung des … weiter »

Das Einstein-Fenster

von Markus Pössel | rezensiert in FALTER 11/2005
Mit etwas Verzögerung stiegen die Verlage ins Einstein-Jahr ein. Darstellungen von Leben und Werk des Physik-Superstars gab es zwar schon genug, dennoch bieten einige der … weiter »

Mind Time

von Benjamin Libet | rezensiert in FALTER 11/2005
Der freie Wille ist eine Illusion! Mit dieser Ansage sorgen Hirnforscher seit einiger Zeit für Unruhe im deutschen Feuilleton. Zwei Bücher beleuchten die Hintergründe. … weiter »

Die männliche Herrschaft

von Pierre Bourdieu, Jürgen Bolder | rezensiert in FALTER 11/2005
Endlich ist das lange angekündigte Buch "Die männliche Herrschaft" von Pierre Bourdieu erschienen. Das Warten hat sich aber leider nur wenig gelohnt. Der 2002 verstorbene Soziologe … weiter »

In seiner frühen Kindheit ein Garten

von Christoph Hein | rezensiert in FALTER 11/2005
Christoph Hein und Ludwig Laher erzählen von den Schwierigkeiten des Erwachsenwerdens - aus Sicht der Kinder und der Eltern. Spätestens seit Proust ist die Kindheit die prime time … weiter »

Die Freiheit und das Gehirn

von Detlef B. Linke | rezensiert in FALTER 11/2005
Der freie Wille ist eine Illusion! Mit dieser Ansage sorgen Hirnforscher seit einiger Zeit für Unruhe im deutschen Feuilleton. Zwei Bücher beleuchten die Hintergründe. … weiter »

Das römische Gastmahl

von Elke Stein-Hölkeskamp | rezensiert in FALTER 11/2005
Unlängst erst war er umstrittener Kinoheld. Doch was weiß man über den wahren Alexander den Großen? Manche Leute machen mit voller Absicht alles kaputt. Bleiben dabei auch noch … weiter »

Eine amerikanische Familie

von Matthew Sharpe, Verena von Koskull | rezensiert in FALTER 11/2005
Wie geht es der amerikanischen Familie denn so? Der seit einiger Zeit wieder sehr beliebte Familienroman weiß es. Detailauskünfte kommen diese Saison von Adam Langer, Matthew … weiter »

Guerillas

von Jon Lee Anderson, Dietmar Zimmer | rezensiert in FALTER 11/2005
Die Guerilla und ihre Resonanzen: Jon Lee Anderson hat sich bei Aufständischen in aller Welt - von El Salvador bis Nordafrika - umgesehen. Der Guerillero oder, wie er früher hieß, … weiter »

Onkel Siem und die Frauen

von Joost Zwagerman, Gregor Seferens | rezensiert in FALTER 11/2005
Vier Holländer, vier Romane, 1400 Seiten über die Liebe, das Leben, den Tod. Die niederländische Literatur ist, sieht man von der angloamerikanischen ab, im deutschen Sprachraum … weiter »

Wörterbuch

von Jenny Erpenbeck | rezensiert in FALTER 11/2005
Mit ihrem schmalen "Wörterbuch" ist Jenny Erpenbeck ein überaus dichtes Buch über die Mechanismen von Diktaturen gelungen. Diktatur, die: auf unbeschränkte Vollmacht einer Person … weiter »

Wien - Metropolis

von Peter Rosei | rezensiert in FALTER 11/2005
Peter Roseis neuer Roman "Wien - Metropolis" wird den eigenen Ambitionen nicht gerecht. Selten stößt man gleich auf den ersten Seiten eines Romans auf eine Stelle, bei der einen … weiter »

Steinkind

von Robert Haasnoot, Christiane Kuby | rezensiert in FALTER 11/2005
Vier Holländer, vier Romane, 1400 Seiten über die Liebe, das Leben, den Tod. Die niederländische Literatur ist, sieht man von der angloamerikanischen ab, im deutschen Sprachraum … weiter »

Peter Stein

von Roswitha Schieb | rezensiert in FALTER 11/2005
Glanz und Elend eines Hochbegabten: die erste Monografie zu Leben und Werk des deutschen Regie-Solitärs Peter Stein. Es war Liebe auf den ersten Blick. "Ich habe ihn getroffen in … weiter »

Russian Criminal Tattoo Encyclopaedia

von Danzig Baldaev, Miles Murray Sorrell Fuel, Friedhe... | rezensiert in FALTER 11/2005
Danzig Baldaev entschlüsselt seit über dreißig Jahren die Bedeutungen der Tätowierungen, die in die Haut russischer Häftlinge eingeschrieben sind. Biografien wie die des 1930 … weiter »

Der Eisvogel

von Uwe Tellkamp | rezensiert in FALTER 11/2005
Uwe Tellkamp lässt in "Der Eisvogel" seltsame Revolutionäre sehr viel Unfug reden. So langweilig war Aufgeregtes noch nie. Und das lässt sich erklären: Wiggo Ritter erschießt im … weiter »

Das kleinere Übel

von Michael Ignatieff, Hans-Joachim Maass | rezensiert in FALTER 11/2005
Der Terrorismus und die Wiederentdeckung des starken Staates: Francis Fukuyama und Michael Ignatieff erklären, wie man Schurken richtig bekämpft. Der starke Staat? Der wurde … weiter »

Wahnsinn

von Roy Porter, Christian Detoux | rezensiert in FALTER 11/2005
Der britische Historiker Roy Porter hat eine Kulturgeschichte des Wahnsinns und seiner Behandlung geschrieben. Einer Gesellschaft durch die Therapie ihrer aus der Normalität … weiter »

Zwei Jahre aus meinem Leben mit Gertrude...

von Frieda Grafe | rezensiert in FALTER 11/2005
Früher - und teilweise auch noch heute - hat in der Feuilletonredaktion immer der Redaktionstrottel die Filmkritiken schreiben dürfen", behauptet Rainer Werner Fassbinder (RWF) … weiter »

Das Ende vom Anfang der Naturgeschichte

von Stephen Jay Gould, Sebastian Vogel | rezensiert in FALTER 11/2005
Verspielte, intellektuelle Etüden und viel Wehmut - Stephen Jay Goulds letztes Buch. Gleich zum Einstieg sinniert Stephen Jay Gould über die Faszination, die Zahlenspiele mit … weiter »

Hitlers Bombe

von Rainer Karlsch | rezensiert in FALTER 11/2005
Den Nazis gelang es nicht, Atomwaffen zu entwickeln, sagen die Zeithistoriker. Doch, behauptet nun Rainer Karlsch. Sein Verlag kündet gar eine Sensation an. Am 3. März 1945 um etwa … weiter »

Einstein für die Westentasche

von Ernst Peter Fischer | rezensiert in FALTER 11/2005
Mit etwas Verzögerung stiegen die Verlage ins Einstein-Jahr ein. Darstellungen von Leben und Werk des Physik-Superstars gab es zwar schon genug, dennoch bieten einige der … weiter »

In der äußersten Finsternis

von Oek de Jong, Thomas Hauth | rezensiert in FALTER 11/2005
Vier Holländer, vier Romane, 1400 Seiten über die Liebe, das Leben, den Tod. Die niederländische Literatur ist, sieht man von der angloamerikanischen ab, im deutschen Sprachraum … weiter »

Albert Einstein

von Thomas Levenson, Yvonne Badal | rezensiert in FALTER 11/2005
Mit etwas Verzögerung stiegen die Verlage ins Einstein-Jahr ein. Darstellungen von Leben und Werk des Physik-Superstars gab es zwar schon genug, dennoch bieten einige der … weiter »

Der Glanz der Fremde

von Beqë Cufaj, Joachim Röhm | rezensiert in FALTER 11/2005
Der aus dem Kosovo stammende Beqë Cufaj schildert in seinem Roman "Der Glanz der Fremde" die Geschichte eines ungleichen Paares von Kosovo-Albanern. Beide, Arben und Refik, der … weiter »

Mein Kochbuch

von Gérard Depardieu | rezensiert in FALTER 11/2005
Der nächste Trend am deutschsprachigen Kochbuchmarkt: die Wiederkehr der Fernsehköche und anderer medienkompatibler Kochpersönlichkeiten. Johann Lafer, Tim Mälzer & Co im … weiter »

Kleine Geschichte der Vergangenheit

von Rudolf Burger | rezensiert in FALTER 11/2005
Rudolf Burger kritisiert die Erinnerungssucht der Gegenwart und spricht der Geschichte ihren Sinn ab - nicht immer mit tauglichen Mitteln. Der Titelheld in Balzacs Roman "Oberst … weiter »

FlipFlop

von Stefan Heidenreich | rezensiert in FALTER 11/2005
Stefan Heidenreich geht in "FlipFlop" dem komplexen Verhältnis zwischen Technologie und ihrer Verwendung nach. Eines der großen Märchen der Telekommunikationsbranche wird von … weiter »

Theorie-Apotheke

von Jochen Hörisch | rezensiert in FALTER 11/2005
Endlich ist das lange angekündigte Buch "Die männliche Herrschaft" von Pierre Bourdieu erschienen. Das Warten hat sich aber leider nur wenig gelohnt. Der 2002 verstorbene Soziologe … weiter »

Tausendundein Krieg

von Ulrich Ladurner | rezensiert in FALTER 11/2005
Der Journalist Ulrich Ladurner exerziert am Beispiel Irak eine andere Art der Kriegsberichterstattung vor. Es ist nicht leicht, fundierte und umfassende Informationen aus dem … weiter »

Alles Zufall

von Stefan Klein | rezensiert in FALTER 11/2005
Stefan Klein hat mit "Die Glücksformel" und "Alles Zufall" zwei internationale Sachbuchbestseller geschrieben. Ein Gespräch über neue Zugänge zu alten Themen und Tipps zum … weiter »

Film/Geschichte

von Frieda Grafe | rezensiert in FALTER 11/2005
Früher - und teilweise auch noch heute - hat in der Feuilletonredaktion immer der Redaktionstrottel die Filmkritiken schreiben dürfen", behauptet Rainer Werner Fassbinder (RWF) … weiter »

A Love Supreme

von Ashley Kahn, Karl-Heinz Siber | rezensiert in FALTER 11/2005
Während die Wiener Free-Jazz-Pioniere in den Sechzigerjahren mit handgreiflichem Widerstand zu rechnen hatte, war zur selben Zeit in New York die freie Improvisation das angesagte … weiter »

Anleitung zum Müßiggang

von Tom Hodgkinson, Benjamin Schwarz | rezensiert in FALTER 11/2005
Die französische Spitzenmanagerin Corinne Maier plädiert ganz ohne schlechtes Gewissen für Sabotage am Arbeitsplatz - und hat damit einen internationalen Bestseller geschrieben. … weiter »

Kochen mit Sarah Wiener

von | rezensiert in FALTER 11/2005
Der nächste Trend am deutschsprachigen Kochbuchmarkt: die Wiederkehr der Fernsehköche und anderer medienkompatibler Kochpersönlichkeiten. Johann Lafer, Tim Mälzer & Co im … weiter »

Hirnforschung und Willensfreiheit

von | rezensiert in FALTER 11/2005
Der freie Wille ist eine Illusion! Mit dieser Ansage sorgen Hirnforscher seit einiger Zeit für Unruhe im deutschen Feuilleton. Zwei Bücher beleuchten die Hintergründe. … weiter »

ANZEIGE


FALTER abonnieren
×