Bikini. Eine Enthüllungsgeschichte

Beate Berger


Beide seien sie "ganz, ganz klein, paradiesisch, erotisierend". Das gab der Pariser Modeschöpfer und gelernte Autoingenieur Louis Réard rückblickend als Gründe dafür an, warum er seine Neukreation 1946 nach bem Bikini-Atoll benannte. Dass ebenda kurz zuvor die erste Nachkriegsbombe explodiert war, mag indes auch dazu beigetragen haben. Die deutsche Modejournalistin Beate Berger hat für "Bikini. Eine Entüllungsgeschichte" alles Wissenswerte zusammengetragen, etliche prächtige Fotos ausgesucht und daraus eine kluge Sitten- und Kulturgeschichte des 20. Jahrhunderts gemacht - vom textilen Skandalobjekt der 1950er-Jahre bis zum notorischen Berufsgewand von Supermodels und "Bondinen". Am Cover: Oscar-Preisträgerin und Bond-Girl Halle Berry 2002 in textiler Reverenz von Kollegin Ursula Andress vierzig Jahre zuvor.

Klaus Taschwer in FALTER 26/2004



ANZEIGE


FALTER abonnieren
×