Kreativität. Eine Rückrufaktion

Birgit Althans, Kathrin Audehm, Beate Binder


Seit die "Creative Industries" zum kulturpolitischen Paradigma geworden sind und die Wirtschaft den Kunstsektor als Wachstumsbranche entdeckt hat, ist Kreativität in aller Munde. Dazu kommen Diskurse über Ich-AG, neue Selbstständigkeit und Prekariat, die ein Arbeitssubjekt umreißen, das auf der Basis von Flexibilität und Kreativität basiert. Der Band versammelt Beiträge von Nachwuchswissenschaftlern und lotet über Fallstudien die "Möglichkeiten einer reflexiven Wiederaneignung" des Kreativitätsbegriffs in den Kulturwissenschaften aus.

Tina Thiel in FALTER 37/2008



ANZEIGE


FALTER abonnieren
×