"Als ich einmal Harreither in der Dusche.... 11 Texte zum Österreichischen Fussball

Andreas Weber, Wendelin Schmidt-Dengler


Elf Autoren schreiben "Texte zum österreichischen Fußball", die meisten davon sind semiliterarischer Natur. Wendelin Schmidt-Dengler schreibt über Fußball als Literaturtopos, Leopold Federmair über Ivica Vastic in Japan, Johann Skocek über den heimischen Fußball und das Geld. Der beste Text ist Andreas Webers Essay zu seinem Mario-Kempes-Film, den schwächsten Beitrag lieferte Trainer Alfred Tatar. Bonustrack: der erste veröffentlichte Text von Karl-Markus Gauß aus dem Jahr 1969 – eine wohlwollende Rezension des "Großen Rapidbuchs" von Günther Allinger.

Wolfgang Kralicek in FALTER 23/2008



ANZEIGE


FALTER abonnieren
×