Snoop Dogg - Love Don't Live Here No More. Ein autobiographischer Roman


Der Helge Schneider des HipHop verkauft bekanntlich alles und hat nun begonnen, voll krass aus dem Gangstaleben gegriffene "Doggy Tales" in Buchform anzubieten. Der erste Band erzählt vom kleinen Snoop, der hier Ulysses Jeffries heißt und mit seiner alleinerziehenden Mutter in einer heruntergekommenen Ecke von LA aufwächst: "So schlimm die Hood von außen erscheinen mochte – wenn man dazugehörte, war es perfekt. Selbst wenn alles aus dem Ruder lief, machten Niggaz eine Party draus." Übersetzer Nico Laubisch hatte bestimmt auch viel Spaß bei der Arbeit.

Sebastian Fasthuber in FALTER 12/2008



ANZEIGE


FALTER abonnieren
×