Schöpferisch Altern. Eine Philosophie des Lebens

Leopold Rosenmayr


Der Sozialgerontologe Leopold Rosenmayr (geb. 1925) fordert eine neue Alterskultur. Kreativität, Wandlungsfähigkeit und Fantasie sind die Zutaten, damit dieser Lebensabschnitt mehr wird als der "wohlverdiente Ruhestand", geprägt durch "anspruchsloses Spazierengehen" und "gelegentliche Gartenpflege". Anregungen findet Rosenmayr in fremden Kulturen und vergangenen Epochen. Eine verbindliche Anleitung fürs schöpferische Altern will dieses Werk aber nicht sein. Sein persönliches Skript für den Lebensabend muss jeder selber schreiben.

Sabina Auckenthaler in FALTER 40/2007



ANZEIGE


FALTER abonnieren
×